Einmal um die Welt

Ich mache Neuseeland und Kanada unsicher

Woche 18. – 24. November Rückblick

Die nächste Woche ohne große Erfolge vorbei. Mal sehen, wann ich wieder von gelösten Problemen berichten kann…

18. November: Ich habe endlich die Bewerbungen ausdrucken können, doch sofort wieder einen Fehler gemacht und eine Bewerbung nicht und eine doppelt ausgedruckt XD Jedoch war es hinterher -1. Weil ich warten musste, bis ich ausdrucken konnte und 2. Ich Probleme mit Geld abheben hatte; es ging nicht- zu spät um ich irgendwo zu bewerben, also ging ich zurück. Ich habe, wie ihr wisst, nicht gearbeitet, die Miete vergessen zu bezahlen und das Gehalt für den einen Tag, den ich gearbeitet habe, nicht bekommen.

19. November: Ich war insgesamt ziemlich produktiv: Ich habe mich mehrmals per Mail beworben, habe die eine Bewerbung ausgedruckt und habe am Schluss sogar gezeichnet. Der Tag war also nicht komplett mies XD

20. November: Meine Pläne für den Tag wurden zerstört, als ich mich mal sehr schlau angestellt habe: Ich habe mich beim Wäsche aufhängen ausgeschlossen, sodass ich mich nicht bewerben konnte (mit Wäsche irgendwo aufzutauchen ist glaub ich nicht wirklich professionell XD). Ich konnte nämlich zusätzlich nur die Hälfte meiner Wäsche aufhängen, da es einen akuten Mangel an Wäscheklammern gab. Während ich gewartet habe, bis jemand zurückkam und ich wieder rein konnte, saß ich im Park und habe gezeichnet. Zum Schluss musste ich nicht einmal kochen, da meine Mitbewohnerin sich mal ein wenig nützlich gemacht hat und mir was zu essen aus dem Café mitgebracht hat.

21. November: Ich wurde relativ unsanft mit einem Anruf geweckt, der zu absolut nichts führte, weil der Grund, warum ich angerufen wurde sich bei der Person, die mich angerufen hat (meine Mitbewohnerin) befand. Kurz darauf erfuhr ich, dass ein weiterer Arbeitstag bevorstand und ich kam erstmal dank einer halben Stunde keinerlei Busse, zu spät. Super XD. Als ich zurückkam, erwartete mich ein Gruß von zu Hause: Ein Paket, dass meine Eltern mir geschickt hatten mit einem Adventskalender und einem neuen Armband für meine Uhr 🙂 Danke!

22. November: Ein vergeudeter Tag, indem ich viel zu viel Zeit vertrödelt habe und somit zu absolut nichts kam. Warum bin ich so? XD

23. November: Ich bin losgezogen, habe aber am Ende des Tages keinerlei Erfolge aufzeigen können. Ich bin in einen Laden gegangen, aber der Manager war nicht da, sodass ich unter der Woche nochmal wiederkommen musste. Bei den restlichen Läden nun haben sie nicht angestellt/ ich habe eine Mail geschickt und am Abend direkt eine Absage bekommen.

24. November: Ich bin wieder losgezogen um bei einem Laden nachzufragen, die aber nicht mehr angestellt haben. Super. Warum haben die dann noch ein Schild draußen hängen?? Wenigstens 1. habe ich ein Kompliment für meine Tasche bekommen (es war ein Taschenladen) und 2. kann ich mich bei anderen Läden der Kette in der Nähe bewerben und mal sehen, was draus wird.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2019 Einmal um die Welt

Thema von Anders Norén