Einmal um die Welt

Ich mache Neuseeland und Kanada unsicher

Woche 1. – 6. Oktober Rückblick

Dies ist ein Versuch auch andere Sachen außer Ausflüge besser zu verdeutlichen. Bei diesen Rückblicken wird es wahrscheinlich eher um alltägliche Dinge/ Probleme etc gehen, die zu kurz sind um einen eigenen Beitrag dafür zu erstellen oder mich stören würden, wenn ich sie bei den Tagen der Ausflüge erwähnen würde (Oder so, ich weiß selber gerade nicht, wie ich das ausdrücken soll XD). Außerdem gibt es einen weiteren genaueren Einblick, was ich denn so auf meinen Reisen tue.

1.-3. Oktober: Die Flüge. Ich weiß noch, wie nervös ich war, einen Flug zu verpassen, denn um ehrlich zu sein hat man die Durchsagen eher weniger verstanden. Die Flüge an sich waren überraschend angenehm und ich hatte so gut wie keine Probleme mit dem so lange sitzen. Ich war sehr überrascht, was es für ein Angebot an Filmen gab und wie neu ein paar dieser Filme waren, aber beschwert hab ich mich, da ich ein paar dieser neuen Filme sowieso sehen wollte. Am 3. Oktober habe ich nicht viel gemacht, wie bereits erwähnt, aber was ich schon gemacht hatte, war 200 NZ$ abzuheben, um ein wenig Bargeld zur Hand zu haben

4. Oktober: Die Einführungsveranstaltung von IEP, der Partnerorganisation von Praktikawelten, meiner Organisation, in Neuseeland. Dort hat man uns über die verschiedensten Möglichkeiten, die wir in Neuseeland haben, aufgeklärt und uns für unsere Zukunft in Neuseeland vorbereitet mit Handynummer etc. Außerdem gab es eine Walking Tour, die uns gezeigt hatte, wo es wichtiges gab, wie wo der Pier war und der beste (in dem Fall billigste) Supermarkt für essen war.

5. – 6. Oktober: Die Ausflüge, da bin ich ja schon zu genügen drauf eingegangen und große Probleme gab es an diesen Tagen ebenfalls nicht.

Das war erstmal die erste Woche. An diesen Tagen ist jetzt nicht so viel passiert, aber ich dachte mir, dass ich das anfangen sollte, vor allem, damit nicht eine lange Zeit von mir nichts gepostet wird, während ich arbeite. Da werde ich wahrscheinlich eher weniger spannendes erleben.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2019 Einmal um die Welt

Thema von Anders Norén